Navigation

Startseite
Archiv
Gästebuch
Abo

About

Link

Links

Link
Link

Credits

Design by...
Alltägliches

Wie soll ich meine Seele halten, daß
sie nicht an deine rührt? Wie soll ich sie
hinheben über dich zu andern Dingen?
Ach gerne möcht ich sie bei irgendwas
Verlorenem im Dunkel unterbringen
an einer fremden stillen Stelle, die
nicht weiterschwingt, wenn deine Tiefen schwingen.
Doch alles, was uns anrührt, dich und mich,
nimmt uns zusammen wie ein Bogenstrich,
der aus zwei Saiten eine Stimme zieht.
Auf welches Instrument sind wir gespannt?
Und welcher Geiger hat uns in der Hand?
O süßes Lied.

Liebes-Lied - Rilke

 Ohja, wenn ich dich anseh, dann wird mir ganz warm ums Herz. Ich hab erst einmal dieses eine ganz besondere Gefühl empfunden. Und das ist auch schon fast 3 Jahre her. Ich hätte nicht gedacht, dass man sowas nochmal fühlen kann.

Richtig und Falsch?

Ich glaube, man braucht nicht immer Fakten, Daten oder Wissen, um zu erkennen, was richtig und was falsch ist. Wenn man sich bei einer Sache mies fühlt, fast schon Schuldgefühle hat, dann ist diese Sache definitiv falsch, sogar wenn man sie nicht in dem Moment bereut.

Freundschaft?! Eine Freundschaft kann ziemlich schnell kaputt gehen. Das kommt manchmal ganz unerwartet. Wir nehmen das oft so selbstverständlich hin, aber Freundschaft ist gar nicht mal so alltäglich und besonders ist sie zudem auch. Woran man merkt, dass sie kaputt geht? - wenn es dir allmählich egal ist, ob ihr Kontakt zueinander habt, ihr miteinander redet. Aber auch, wenn du dieser Person nicht mehr vertrauen kannst, wenn sie dir weh tut, dich nicht so akzeptiert, wie du bist. Wenn sie dein Glück zerstört, nur damit sie allein nicht unglücklich ist. Und wenn dir das alles nicht mehr wehtut und du nicht verletzt bist, dann ist eine Freundschaft zu dieser Person sinnlos.

Spaß haben? Auch das sollte man unbedingt in seinem Leben. Die meisten Menschen haben unheimlich viel zu tun in ihrem Leben. Oft arbeiten sie so viel, überlasten sich und haben kaum Zeit für sich selbst. Aber wenn dann Zeit vorhanden ist, sollte diese auf jeden Fall genutzt werden. Denn man muss entspannen, um dann später wieder Vollgas geben zu können.

Anbei, schöne Ferien und einen schönen Urlaub an alle!

 

18.7.11 20:50


Werbung


Gefühle!

Ich hasse sie, diese verdammten Gefühle. Warum kann man sie nicht einfach abstellen? Ich hab lange nicht mehr erlebt, dass Liebe so weh tun kann. Ich versteh nicht, wie Menschen sich innerhalb so kurzer Zeit plötzlich total umentscheiden können. Wie sie zuerst beteuern, wie ernst alles ist und im nächsten Moment das genaue Gegenteil behaupten. Es ist so komisch alles. Am Anfang hat es sich angefühlt, als würde mich das Ganze innerlich zerreissen. Naja und jetzt geht's einigermaßen, aber wirklich gut ist es immer noch nicht. Und ich weiß nicht, wie ich drüber hinwegkommen soll. Mit den Sätzen "Er ist es eh nicht wert" und "du findest einen besseren" ist einem sowieso nicht geholfen. Jeder weiß, dass das in dem Moment absolut gar nichts bringt. Ablenken und feiern gehen helfen vielleicht für einen kurzen Moment, aber sind auch keine dauerhafte Lösung. Wie kommt man denn über Liebeskummer hinweg? Ob die Zeit das wirklich regelt, bleibt auch offen.

Und was bringt es eigentlich, zu kämpfen, wenn man eh weiß, dass man keine Chance hat? Nur dieses Mal dachte ich zum ersten Mal, dass das wirklich was langes, ernstes hätte sein können. Aber das war wohl nur von meiner Seite aus so..

 

10.2.11 13:51


"Alte Liebe rostet nicht."

Es ist verrückt nach all den Monaten wieder bei ihm gelandet zu sein. Anscheinend hören meine Gefühle nicht auf. Und das ist auch gut so. Denn manchmal erkennt man erst durch Umwege, was man wirklich will und vor allem, wen. Keine Ahnung, ob das alles funktionieren wird, aber ich denke, dass man es erst weiß, wenn man es probiert. Warum also versuchen wir es nicht einfach? Ich denke nicht, dass es schief gehen wird. Denn ER ist jemand, mit dem ich mir eine Zukunft vorstellen kann. Es ist etwas, das lange halten wird. Und ganz ehrlich: das alles zwischen uns ist schon längst wie eine Beziehung. Also lass es uns einfach versuchen.

20.1.11 20:11


alles ist neu

einen menschen kennenzulernen, drei monate mit ihm zu verbringen und ihn danach von heute auf morgen nicht mehr zu sehen, tut ganz schön weh. du merkst sofort, dass dir etwas fehlt. aber irgendwann geht diese leere vorbei. denn man gewöhnt sich dran und denkt nicht mehr jeden tag an diese person. die anfänglichen träume werden weniger, bis sie aufhören. die hoffnung diese eine person jemals wieder zu sehen,schon längst aufgegeben. aber es ist gewöhnungssache. es geht hier auch gar nicht um liebe. dieser jemand war einfach nur eine person, mit der ich mich gerne unterhalten und viel gelacht habe. jemand, auf den ich mich jeden tag gefreut hatte, zu sehen. ein freund eben. doch er verschwand einfach und ich sehe ihn nicht mehr.ich weiß, wo er wohnt, doch es bringt nichts hinzufahren. vermutlich hat er mich schon vergessen. doch ich werde es nicht tun. ab und zu kommen dann diese kleinen erinnerungen auf, in denen ich ihn wieder vor mir sehe. wie wir gelacht und geredet haben. doch mach ich jetzt in diesem moment die augen zu, dann seh ich ihn nicht. nur verschwommenes. ich habe echt gedacht, dass wir den kontakt zueinander halten, aber jetzt weiß ich, dass dies nie der fall war bwz. sein wird. es ist sehr schade, aber was solls. doch eins ist sicher: diese drei monate waren eine bereicherung und ich werde sie nie vergessen, Dich nie vergessen.

so und dann muss ich doch etwas über die liebe schreiben. denn wenn man glücklich vergeben ist, möchte man das auch loswerden. ich kenne diese person zwar noch nicht lange aber es war definitiv 'liebe auf den ersten blick.' als ich ihm das erste mal in die augen sah, ist mein herz fast explodiert. so extrem ist das ziemlich selten bei mir. und ich bin sehr froh, mit diesem jungen zusammen zu sein. denn er ist ehrlich toll und ich finde, dass wir gut zusammenpassen.<3

gute nacht allerseits.

16.11.10 01:04


'screaming I miss u.

Wenn etwas nie richtig begonnen hat, kann es dann trotzdem zu Ende sein? Genau das frage ich mich gerade.. http://www.youtube.com/watch?v=gspQzLXDaOs
18.9.10 14:01


3 Wochen sind um. Ich dachte, ich würde ihn danach wiedersehen. Bin zwischen vermissen und Vorfreude gependelt. Aber irgendwie glaube ich, dass mir nur die Erinnerung der vergangenen Monate bleibt. Und das ist schade und traurig zugleich, weil er einer der Menschen ist, mit denen ich mich super unterhalten und stundenlang lachen konnte. Aber das Leben geht auch ohne ihn weiter. Und es gibt ja das bekanntliche Sprichwort "Man sieht sich immer zweimal im Leben". Ich glaube, ich habe meine Leidenschaft für Armbänder gefunden. :-D Ich überleg mir eins von Thomas Sabo zu holen. Und wer schöne Armbänder kennt bzw.weiß wo es die gibt, kann mir gerne Bescheid sagen. (: Und zum Abschluss möchte ich noch einige Zitate von Friedrich Hebbel veröffentlichen. Die habe ich gestern zufällig entdeckt und ich finde sie echt großartig. Ein sehr guter Dichter. (: "Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz." "Der Traum ist der beste Beweis dafür, dass wir nicht so fest in unsere Haut eingeschlossen sind, als es scheint." "Es gibt auch Spiegel, in denen man erkennen kann, was einem fehlt." "Das Gewissen ist die Wunde, die nie heilt". Er hat noch viele weitere gute Zitate. Das war's erstmal. :-*
12.9.10 12:32


every day, every night.

Ich hab's die letzten Tage leider nicht geschafft, etwas hier rein zu schreiben. War heute mit einem Freund shoppen. Ich fand's eigentlich ganz okay, mal was anderes und lockeres. Wobei ich sagen muss, dass shoppen unter Freundinnen besser ist. :-D So und die Schule fängt dann auch langsam an, 'mehr' zu werden. Mehr Stoff, mehr Hausaufgaben, mehr Stress, mehr Arbeiten. Freizeit ist da auch irgendwie eher selten. Über zwei Wochen sind jetzt schon um, seitdem ich 'ihn' das letzte Mal gesehen habe. Ich hab gedacht, wir sehen uns bald wieder. Hab mich über jeden Tag gefreut, der umgegangen ist, im Glauben, dass unser Wiedersehen sich nähert. Doch wir werden uns nicht mehr sehen. Sein Abschied bevor er gefahren ist, war endgültig. Und ich wusste es nicht mal. Ich dachte, wir würden uns wieder sehen. Ich war nicht darauf vorbereitet und bin es jetzt auch nicht. Jeden Tag versuche ich mich an alles zu erinnern, was zwischen uns war. Denn Erinnerungen sind momentan das Einzige, was mir von ihm erhalten bleibt. Nur Bilder und einzelne Momente in meinem Kopf. Wenn ich mich umschau, ist alles leer. Irgendwas fehlt: Er. Wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, ihn jemals wieder zu sehen? Eher gering, denke ich.
4.9.10 19:01


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de